Homepage des
Gesangverein 1845 e. V. Nack

größer | kleiner

Gemeinschaftskonzert des Gesangvereins Nack und den Ural-Kosaken am 17.11.2018
Am 17. November erwartet uns ein weiteres musikalisches Highlight in der Nacker Sängerhalle.
„Lieder der russischen Seele – Erinnerungen an Alexandra“. Die Stimmgewaltigen Ural-Kosaken werden mit sakralen und Kosaken-Liedern die Sängerhalle erfüllen und mit melancholischen Liedern für eine Stimmung sorgen, die unter die Haut geht.

Der Chor der Ural-Kosaken, dem auch Ivan Rebroff viele Jahre angehörte, gastiert in Nack und gibt zusammen mit der Sängerin Dorothee Lotsch das Programm „Lieder der russischen Seele – Erinnerungen an Alexandra“. Die Stimmgewaltigen Ural-Kosaken werden mit sakralen und Kosaken-Liedern  die Sängerhalle erfüllen und mit melancholischen Liedern für eine Stimmung sorgen, die unter die Haut geht. Alexandra zog in den 60er Jahren das Publikum mit Liedern wie „Mein Freund der Baum“ oder „Sehnsucht heißt ein altes Lied  der Taiga“ in ihren Bann, bevor sie vor fast 50 Jahren bei einem Autounfall viel zu früh ums Leben kam. Ihre Lieder leben fort und werden in einmaliger Weise durch Dorothee Lotsch  interpretiert. Alexandras Sohn war einige Zeit musikalischer Leiter der Ural Kosaken, wodurch die Beziehung des Chores zur Sängerin begründet ist.  Im Zusammenspiel  der Künstler entsteht eine fantastische musikalische Reise durch das alte Russland bei der man die tiefe Sehnsucht Alexandras nach der russischen Taiga leicht nachvollziehen kann. Sie können uns  am 17.11. ab 19Uhr (Einlass 18Uhr) auf dieser Reise begleiten.

Der VVK (18€) beginnt am 20.11.18 bei der Raiffeisenkasse Erbes-Büdesheim, unter  06736-909823 oder 06736-1352 sowie jeweils mit VVK-Gebühr unter www.reservix.de oder www.eventim.de. Restkarten sind für 23€ an der Abendkasse erhältlich.